SPLASH - Trendsetter Bad 2017

Badkonzept für die Jubiläumsausgabe des Trendsetter Badmagazins "Splash2017“

 

splash_magazine

„Die untere Ebene ist einem großen Dusch- und Sitzbereich mit gemütlichen, bunten Kissen vorbehalten. Im Mittelpunkt steht hier nicht mehr nur die Körperpflege, sondern eine sinnliche Erfahrung. 

Stimmungsvolles Licht, wohliger Dampf und entspannende Musik werden mit Licht-, Dampf- und Sound-Modulen zum Duscherlebnis. Für die Sommermonate ist direkt außerhalb der Terrassentür eine Outdoor Dusche im dichten Grün platziert.  Der freie Blick ins Grüne trägt auch beim Schaumbad in der Wanne zur Entspannung bei. Sehnsucht Afrika.“

splash2017_1.gif
splash2017_3.gif

Masterplan OKAL Haus

„Wie sich 16 Quadratmeter Raum verwandeln lassen….“

Für das Buch „Masterplan OKAL Haus“ habe ich drei unterschiedliche Raumkonzepte auf gleichem Grundriss geplant.

Das Lobbybuch für innovatives bauen, ist erschienen im Haus Verlag 2017, ISBN 978-3-9816756-3-4

s.gif
Das Familienbad.  „Für eine Familie mit kleinen Kindern ist eine Planung mit Wanne optimal. Ich habe hier einen großzügigen Badbereich geplant, in dem man zwischen Dusche und Wanne switchen kann. Optisch markiert wird er durch rutschhemmende Mosaikfliesen. Die Sitzbank in der Dusche wird von allen Familienmitgliedern genutzt werden. In den beleuchteten Wandnischen finden Shampoos und Lotions ihren Platz. Der vordere Bereich des Raums ist für Waschzone, WC und Stauraum vorgesehen. Eine zweite Sitzgelegenheit mit bunt gemusterten Kissen lädt zur Entspannung ein. Zeit nehmen!“

Das Familienbad.

„Für eine Familie mit kleinen Kindern ist eine Planung mit Wanne optimal. Ich habe hier einen großzügigen Badbereich geplant, in dem man zwischen Dusche und Wanne switchen kann. Optisch markiert wird er durch rutschhemmende Mosaikfliesen. Die Sitzbank in der Dusche wird von allen Familienmitgliedern genutzt werden. In den beleuchteten Wandnischen finden Shampoos und Lotions ihren Platz. Der vordere Bereich des Raums ist für Waschzone, WC und Stauraum vorgesehen. Eine zweite Sitzgelegenheit mit bunt gemusterten Kissen lädt zur Entspannung ein. Zeit nehmen!“

Das Smart-Home Bad  „Beim Duschen, Baden oder vom Waschtischbereich kann man die Sicht nach draußen geniessen. Eine Kombination aus Naturverbundenheit und digitalem Zeitalter. Durch das eingesetzte T-Element wird das Bad in verschiedene Zonen unterteilt. Der Raum unterteilt sich in drei Funktionsbereiche, das verborgene WC, den Doppelwaschtisch mit langem Unterschrank und Wanne vis a’ vis und schliesslich die bodengleiche Dusche. Alles ist so platziert, dass man sich bewegen kann, ohne anzuecken. In der Dusche ist ein Kneipp-Schlauch fürs private Fitnessprogramm vorgesehen, ebenso eine Sitzbank für ein entspanntes Duschvergnügen. Das Bad verfügt über digitale Tools (digitale Armaturen, das Dusch WC, die Smartphone Station und die Lichtsteuerung) ein Bad mit echtem Mehrwert.“

Das Smart-Home Bad

„Beim Duschen, Baden oder vom Waschtischbereich kann man die Sicht nach draußen geniessen. Eine Kombination aus Naturverbundenheit und digitalem Zeitalter. Durch das eingesetzte T-Element wird das Bad in verschiedene Zonen unterteilt. Der Raum unterteilt sich in drei Funktionsbereiche, das verborgene WC, den Doppelwaschtisch mit langem Unterschrank und Wanne vis a’ vis und schliesslich die bodengleiche Dusche. Alles ist so platziert, dass man sich bewegen kann, ohne anzuecken. In der Dusche ist ein Kneipp-Schlauch fürs private Fitnessprogramm vorgesehen, ebenso eine Sitzbank für ein entspanntes Duschvergnügen. Das Bad verfügt über digitale Tools (digitale Armaturen, das Dusch WC, die Smartphone Station und die Lichtsteuerung) ein Bad mit echtem Mehrwert.“

Das Best-Ager Bad  „Natürliche Beige- und Grautöne in Kombination mit Holzdekoren geben ein harmonisches, zeitloses Raumbild. Um das Wohltuende zu empfinden, muss man nicht 50 plus sein. Bei Best Ager denke ich vor alleman bequem und sicher. Deshalb natürlich unbedingt eine bodengleiche Dusche mit Sitzgelegenheit, in diesem Fall mit klappbarem Sitzelement. Ein Rollcontainer bietet Stauraum und lässt sich hinschieben, wo er gebraucht wird. Beim schminken sitzen - äußerst bequem, wie auch die ausziehbare Handbrause am Waschtisch. Dusch-WC’s sind hygienisch top und formschön. Der Deckel öffnet und schließt sich bei einigen Modellen automatisch, manche gibt es beleuchtet - Orientierungslicht, mit dem man sich stolperfrei in der Nacht zurechtfindet, ist ein wichtiges Thema im Bad. In jedem Alter.“

Das Best-Ager Bad

„Natürliche Beige- und Grautöne in Kombination mit Holzdekoren geben ein harmonisches, zeitloses Raumbild. Um das Wohltuende zu empfinden, muss man nicht 50 plus sein. Bei Best Ager denke ich vor alleman bequem und sicher. Deshalb natürlich unbedingt eine bodengleiche Dusche mit Sitzgelegenheit, in diesem Fall mit klappbarem Sitzelement. Ein Rollcontainer bietet Stauraum und lässt sich hinschieben, wo er gebraucht wird. Beim schminken sitzen - äußerst bequem, wie auch die ausziehbare Handbrause am Waschtisch. Dusch-WC’s sind hygienisch top und formschön. Der Deckel öffnet und schließt sich bei einigen Modellen automatisch, manche gibt es beleuchtet - Orientierungslicht, mit dem man sich stolperfrei in der Nacht zurechtfindet, ist ein wichtiges Thema im Bad. In jedem Alter.“

Gewinner des "International Design Award" by Victoria + Albert

Wellnessoase und Funktionalität auf kleinstem Raum!

Das kompakte 2x3 Meter Badezimmer ist in 2 Zonen unterteilt.

Die "Aqua-Zone" mit dem Raumsparwunder, der freistehenden Badewanne "IOS", die sich in die Sitzbank des Duschbereichs einfügt, wird ergänzt durch die vorgelagerte, bodengleiche Dusche mit genügend Bewegungsfreiheit. Die Sitzbank verbindet Dusch- und Wannenbereich und dient als Ablagefläche. Eine beleuchtete Wandnische darüber zaubert Platz für Duschutensilien und ein stimmungsvolles Licht. Einen entspannenden Blick in die Natur ermöglicht die Fensterposition der Badewanne "IOS".

Die funktionale "Komfortzone" mit den Aufsatzbecken "IOS 54" bietet genügend Stauraum und Platz für 2 Personen. Der unterleuchtete Spiegelschrank setzt die beiden Waschbecken optisch in Szene und bietet weiteren Stauraum. In der Badewanne zurückgelehnt, kann man den integrierten Bildschirm im Spiegel für einen entspannten Filmabend nutzen. Gerade bei geringer Quadratmeterzahl muss der Stauraum bzw. Ablagefläche bestmöglich genutzt werden, um Handtücher, Kosmetika und Reinigungsutensilien unsichtbar und ordentlich zu verwahren.

Bei Bedarf, lassen sich beide Zonen durch eine filigrane Glaswand voneinander trennen.

Die verwendeten Materialien und das helle Farbkonzept bestechen durch ihre natürliche Optik und verleihen dem Raum ein zeitloses Design. Die Steinoptik der Wand- und Bodenfliesen heben die natürliche weiße Oberfläche der Badewanne "IOS" hervor.
Unterstrichen wird der Altbaucharakter des Bades durch ein Fliesenornament im Duschbereich. Die indirekt beleuchtete Nische und der unterleuchtete Spiegelschrank als Akzentlichter, unterstützen die Allgemeinbeleuchtung und erzeugen ein stimmungsvolles Ambiente.
Der intime WC-Bereich ist vom restlichen Bad, in Form eines Gäste WC's abgetrennt.
 

Das ausgelobte Design wurde 2016 auf der Salone del Mobile in Mailand vorgestellt.

 

http://vandabaths.com/de/europa/uber-uns/media-centre/neuigkeiten-und-veranstaltungen/event/der-gewinner-des-international-desing-awards-steht-fest/

victoria+albert1
victoria+albert2
victoria+albert-floorplan